Kurz gefasst

 

Info

 

 

Kursdaten

 

 

Anmeldung

Studienberatung:
06073/7248205

 

        Mo–Fr:   9 – 13 Uhr
        Di:         18 – 20 Uhr


Tierphysiotherapeut für Pferd oder Hund

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Ziel der Physiotherapie ist es die in ihrer Funktion gestörten Bewegungsabläufe des aktiven bzw. passiven Bewegungsapparates des Tierpatienten wieder herzustellen und Schmerzen zu lindern oder zu eliminieren.

Allerdings wird bei ganzheitlicher Betrachtung des Organismus schnell klar, dass es isolierte orthopädische Probleme nur selten gibt und die Ursachen oft an sehr entfernten Stellen im Körper zu finden sind. Aus diesem Grund gehört zur Ausbildung des Tierphysiotherapeuten mehr als nur die bloße Betrachtung der Orthopädie.

 

Egal ob zur Vorbeugung, Behandlung oder Nachsorge vieler Erkrankungen setzt der Physiotherapeut für Tiere unterschiedliche Therapien ein.

Dazu zählen z.B. Massagen, Dehnungen, Colonmassage sowie Lymphdrainage. Zur Unterstützung gehören z.B. Wärmebehandlungen, Lasertherapie, Magnetfeldtherapie und Muskelstimulans.

Die Bewegungstherapie ist ein besonderes Gebiet des Physiotherapeuten.

Widersetzlichkeit, Angst und Aggression von Tieren können schmerzbedingt sein und lassen sich nach genauer Abklärung positiv beeinflussen.

Weiterhin gehören ebenso die neurologischen Erkrankungen und der gezielte Muskelaufbau in das Behandlungsfeld eines Tierphysiotherapeuten.

 

Module der Tierphysio Ausbildung für Hundeverhaltenstherapeuten, Tierheilpraktiker

 

1. Vertiefende Anatomie, Physiologie, Pathologie der jeweiligen Tierart

 

2. Grundtechniken der Physiotherapie

 

3. Vertiefende Techniken der Physiotherapie

 

4. Grundlagen der Elektro-, Wärme-, Kälte-, Hydrotherapie

 

5. Physiotherapeutische Befund- und Untersuchungstechniken

 

6. Bewegungstherapie und Trainingslehre

 

7. Gezielter Muskelaufbau sowie Rekonvaleszenz

 

8. Magnetfeld, Lasertherapie, Fallbeispiele

 

9. Prüfung

 

 

Ohne Vorkenntnisse kommen folgende Module hinzu:

 

A Grundlagen Anatomie

 

B  Ausdrucksverhalten der jeweiligen Tierart

 

 

 

Abschluss: Zertifizierter Hunde- bzw. Pferdephysiotherapeut

(Studiengang mit Prüfung in Theorie und Praxis, belegt durch ein Zertifikat mit der entsprechenden Berufsbezeichnung  - nach bestandener Prüfung.)