Dogwalker Ausbildung

Ihre Vorteile im Überblick 

  • praxisorientiertes Ausbildungskonzept 
  • Präsenzveranstaltungen
  • Videoanalyse in den Trainings- und Praxismodulen
  • Vorträge, Videobeiträge, Skripte und Lernaufgaben
  • Wochenend-Seminare (Sa + So)
  • Teilnahmezertifikat 

 

Erfahren Sie mehr ...  06073 72 48 205

... über unser praxisorientiertes Ausbildungskonzept! Sie sind sich nicht sicher, ob diese Ausbildung für Sie richtig ist? Nutzen Sie unser Angebot für ein persönliches Beratungsgespräch und die Beantwortung Ihrer Fragen. Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie!

Dogwalker Ausbildung, Hundesitter, Gassiservice

Kaum ein anderes Tier steht dem Menschen so nahe und lebt mit ihm so eng zusammen wie unsere Hunde. Wem würde man also seinen Hund ohne Bedenken anvertrauen? Bei zunehmender Anzahl an berufstätigen Hundehaltern treibt diese Frage immer mehr Menschen um, die eine tägliche Betreuung für ihren Hund suchen.
So hat sich neben dem Beruf HundetrainerIn in den vergangenen Jahren der Beruf DogwalkerIn entwickelt, der sich steigender Beliebtheit erfreut. Gerade in den Ballungsgebieten ist das professionelle Ausführen von Hunden zum lukrativen Trend oder sogar zum Job geworden.

Doch leider ist nicht jeder Dogwalker in der Lage, mehrere Hunde gemeinsam auszuführen, so dass sie sich sicher und frei bewegen können, ohne andere dabei zu stören oder gar zu gefährden. „Professionelle“ Dogwalker sollten in der Lage sein Ihre Hundegruppe führen und in jeder Situation managen zu können. Ein Dogwalker muss sich seiner Verantwortung bewusst sein und in der Lage, seine Gruppe innerhalb von Grenzen die maximale Freiheit im Freilauf zu gewähren. Es braucht ein tiefgehendes Verständnis für Dogwalking!

 

Die Akademie bietet mit einem hohen Maß an Praxis und Analyse eine qualifizierte Ausbildung an. Die Grundlage bildet dabei das Wissen um die Persönlichkeit und Bedürfnisse der Hunde sowie das sichere Führen einer Gruppe im Alltag. Unter Anleitung wird trainiert, …

  • wie man eine Gruppe von Hunden ohne Leine trotz verlockender Umweltreize bei sich behält,
  • Hundegruppen sinnvoll zusammenstellt,
  • sie sicher im Auto zu den Spaziergängen transportiert und
  • in schwierigen Situationen den Überblick behält.

 

Mit diesem Fundament bietet die Ausbildung nicht nur die besten Voraussetzungen für zukünftige Dogwalker, sondern ist auch ein großartiger Gewinn für alle MehrhundehalterInnen.


Wir empfehlen diese Ausbildung auch denjenigen, die später im Bereich des Hundetrainings arbeiten möchten. Man versteht Hunde nirgendwo besser, als in der Gruppe.

 

Die Ausbildung besteht aus 5 Modulen:

  1. Kommunikation
  2. Ausdrucksverhalten
  3. Wie Hunde lernen
  4. Beschäftigung
  5. Hundegruppe, Rechtsgrundlagen

 

Die Ausbildungen sind so aufgebaut, dass sie miteinander kombiniert werden können. So haben Sie als Dogwalker die Möglichkeit nach der Ausbildung,  Hundetrainer oder sogar Hundeverhaltenstherapeut zu werden, in dem Sie die nächsten 7 respektive 19 Module anschließen, da die Module aufeinander aufbauen.

 

Sie zweifeln noch, ob Sie Hundetrainer werden wollen?  Das Thema interessiert Sie aber so sehr, dass Sie gerne mehr darüber wissen wollen? Vielleicht wollen Sie auch nur den Nachbarhund verstehen, den Sie ab und zu ausführen? Dann melden  Sie einfach zur Dogwalker Ausbildung an und überlegen während der Ausbildung, ob Hundetrainer das Richtige für Sie ist.

 

Als Hundeverhaltenstherapeut lernen Sie alles, was der Dogwalker und der Hundetrainer lernt und noch vieles mehr. Sie lernen die Besonderheiten, die man benötigt, um erfolgreich mit Problemen in der Hundeerziehung umgehen zu können. Folglich haben Sie die Möglichkeit, eine Ausbildung nach der anderen zu machen oder aber gleich von Anfang an alles zu buchen.

 

Um Sie eingehend über Ihre speziellen Möglichkeiten zu beraten, rufen Sie uns einfach an. 

 

Abschluss:  Teilnahmezertifikat
(Studiengang ohne Abschlussprüfung bei dem ein Teilnahmezertifikat erworben wird, in dem das erarbeitete Wissen dokumentiert ist.)