1. Leistung

Die vertraglich vereinbarten Leistungen ergeben sich aus den Leistungsbeschreibungen der Homepage und den zugesandten Informations- oder Vertragsunterlagen. Die veröffentlichten Angaben sind bindend. Die Akademie für Tiertherapeutische Berufe behält sich jedoch vor aus berechtigten Gründen zumutbare Änderungen und Abweichungen zum Inhalt und Ablauf der Ausbildungen, des Seminars, Workshops, der Reise oder sonstigen Veranstaltung (Leistungen) zu erklären, über die die TeilnehmerInnen auf jeden Fall vor Beginn der Leistungen informiert werden. Die Akademie für Tiertherapeutische Berufe behält sich vor, notwendige kurzfristige und kleinere Änderungen sowie zeitliche Verschiebungen bei Veranstaltungen vorzunehmen, ist aber bemüht, jede mögliche Änderung im Einvernehmen mit den Teilnehmern abzustimmen, dem Vertragsziel möglichst nahe zu kommen und garantiert zudem, dass der Umfang der beschriebenen Leistungen erhalten bleibt. Die Kosten für die Abschlussprüfung sind in der Ausbildungsgebühr nicht enthalten. Die Akademie für Tiertherapeutische Berufe gewährleistet nicht, dass der/die TeilnehmerIn die Prüfung besteht.

Die An- und Abreise erfolgt für die Teilnehmer auf eigene Gefahr / eigenes Risiko.

  1. Unterbringung und Verpflegung

Es werden Unterbringungsempfehlungen ausgesprochen, eine Verfügbarkeit von Räumen kann jedoch nicht zugesichert werden. Die Teilnehmer tragen die Verantwortung und die Kosten für ihre Unterbringung und Verpflegung.

  1. Vertragsabschluss

Mit Eingang einer schriftlichen Anmeldung für Veranstaltungen per E-Mail, Kontaktformular, WhatsApp oder Brief kommt der Vertrag zwischen der Akademie und dem Teilnehmer verbindliche zustande und der Teilnehmer erhält eine Anmeldebestätigung.

Mit Eingang der schriftlichen Anmeldung zur Ausbildung per Post oder eingescanntem Anmeldeformular per E-Mail kommt der Vertrag zwischen der Akademie für Tiertherapeutische Berufe und dem/der TeilnehmerIn verbindlich zustande. Hunde die mitgebracht werden müssen auf dem Anmeldeformular angegeben werden oder nachträglich schriftlich angemeldet werden.

 

  1. Ausbildungskosten – Veranstaltungskosten

Die Kosten für Veranstaltungen sind auf der Homepage, den zugesandten Informationsunterlagen aufgeführt. Die Zahlung ist spätestens 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn fällig. Bei kurzfristigen Anmeldungen ist die Zahlung sofort fällig und vor Veranstaltungsbeginn zu leisten.

Die Kosten für die Ausbildungen sind in den Vertragsunterlagen aufgeführt. Bei monatlicher Zahlweise ist die Anzahlung 4 Wochen vor Ausbildungsbeginn fällig. Die monatliche Zahlung erfolgt per SEPA-Lastschriftmandat, dass spätestens bei Ausbildungsbeginn abgegeben werden muss. Kosten, die durch ungenügende Deckung oder Fehlangabe einer SEPA-Lastschrift zurückgehen, gehen zu Lasten des Teilnehmers.

Die vergünstigte Einmalzahlung ist ebenfalls 4 Wochen vor Ausbildungsbeginn fällig. Wird die Einmalzahlung erst nach Ausbildungsbeginn gezahlt, ist keine Vergünstigung mehr möglich und die Gesamtkosten der monatlichen Zahlweise fällig.

Die Akademie für Tiertherapeutische Berufe ist berechtigt, den Preis der Ausbildung nach Abschluss des Vertrages zu erhöhen. Eine nachträgliche Änderung der Ausbildungsgebühren ist nur berechtigt, wenn eine Erhöhung für bestimmte Leistungen zugrunde gelegt werden kann. Dies wird den Teilnehmern schriftlich per E-Mail mitgeteilt.

Die Teilnehmer haben im Falle einer Erhöhung um mehr als 5% das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Dies ist innerhalb von 10 Tagen nach Bekanntgabe geltend zu machen.

Bei Nichteinhaltung der Zahlungspflicht besteht kein Anspruch auf Teilnahme am Unterricht, erst nach Begleichung des Zahlungsrückstandes ist die Teilnahme wieder möglich. Auf zwischenzeitlich versäumten Unterricht gibt es keinen Anspruch.

Die Veranstaltungen finden bei jedem Wetter statt. Zahlungen für Veranstaltungen werden bei nicht Inanspruchnahme nicht zurückerstattet.

  1. Absage / Rücktritt

Die Akademie für Tiertherapeutische Berufe behält sich das Recht vor, die Veranstaltung aus zwingenden Gründen (z.B. „höhere Gewalt“, Krankheit des Referenten o.ä.) sowie bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl abzusagen. Sofern eine Veranstaltung abgesagt werden muss, ist die Akademie um einen geeigneten Ausweich-, bzw. Ersatztermin bemüht.

Falls kein Ersatztermin gefunden werden kann, werden die Veranstaltungsgebühren zurückerstattet. Ansprüche für vergebliche Fahrtkosten oder Stornogebühren für Hotelübernachtungen werden jedoch nicht erstattet.

Überdies steht uns ein Rücktrittsrecht zu, wenn sich der Teilnehmer vertragswidrig verhält oder wenn durch das Verhalten des Teilnehmers eine Gefährdung für die ordnungsgemäße Durchführung der Veranstaltung oder für andere Seminarteilnehmer ausgeht. Ein Anspruch auf Rückzahlung der Teilnahmegebühren besteht insoweit nicht.

Der/die TeilnehmerIn kann vom Vertrag ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Der Rücktritt hat schriftlich zu erfolgen. Maßgeblich für den Zeitpunkt des Rücktritts ist der Zeitpunkt des Eingangs beim Veranstalter. Im Falle des Rücktritts kann der Veranstalter ohne weiteren Nachweis pauschalen Schadens- und Aufwendungsersatz für die getroffenen Vorkehrungen, für die durch den Rücktritt erfolgenden Maßnahmen und für den entgangenen Gewinn verlangen.

  1. Stornogebühren

Bei Rücktritt des Teilnehmers entstehen folgende Kosten:

  • vor 8 Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird eine Verwaltungs-Pauschale von 30 € bzw. 50 € (Seminar/Veranstaltung) berechnet
  • bis 8 Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden 20 % der Teilnahmegebühr fällig
  • bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden 50 % der Teilnahmegebühr fällig
  • bei Rücktritt ab 3 Wochen vor Beginn der Veranstaltung sowie bei Abbruch der Ausbildung erfolgt keine Rückerstattung bzw. ist der gesamte Beitrag zu entrichten. Bei einem Abbruch der Ausbildung im Studienjahr ist der gesamte Ausbildungsbetrag fällig.

Der/die TeilnehmerIn kann bei Nichtteilnahme eine/n ErsatzteilnehmerIn stellen. Tritt ein Dritter in den Vertrag ein, so haften der/die TeilnehmerIn und der Dritte als Gesamtschuldner für den Veranstaltungspreis/ Ausbildungspreis und für die durch den Eintritt des Dritten entstandenen Mehrkosten. Die Akademie kann dem Wechsel der Person der/des TeilnehmerIn widersprechen, wenn der Dritte den besonderen Erfordernissen nicht genügt oder gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen.

  1. Haftung

Die Akademie für Tiertherapeutische Berufe haftet nicht für die Räume, das Trainingsgelände und die Gefahren der Ausbildungsmaßnahmen. Der Akademie für Tiertherapeutische Berufe haftet nicht für Schäden, die von Dritten und/oder deren Hunden herbeigeführt wurden. Die Teilnahme geschieht somit auf eigene Gefahr. Die Akademie für Tiertherapeutische Berufe übernimmt keinerlei Haftung für Teilnehmer, deren Verhalten und Gesundheitszustand. Gerade hinsichtlich mitgebrachter Tiere wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass für diese eine gültige Haftpflichtversicherung sowie vollständiger Impfschutz bestehen muss. Der Tierhalter haftet für Sach- und Personenschäden, die durch das mitgebrachte Tier, bzw. die mitgebrachten Tiere entstanden sind. Die vorgenannten Haftungsbeschränkungen gelten nicht für Schadenersatzansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Die Akademie für Tiertherapeutische Berufe, deren gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen haften nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Schaden.
Der Teilnehmer haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen.

  1. Versicherung

Wir schließen generell keinerlei Versicherungsleistungen ein.

  1. Verhaltensregeln

Der Hausordnung der gastgebenden Einrichtung und den Anweisungen der Akademie für Tiertherapeutische Berufe – Nicole Drüschler und Kerstin Mohrhardt ist Folge zu leisten.

  1. Zertifizierung

Am Ende der Ausbildung findet eine Abschlussprüfung statt, diese kann bei Nichtbestehen einmalig wiederholt werden. Nach bestandener Abschlussprüfung wird ein Zertifikat von der Akademie für Tiertherapeutische Berufe ausgestellt. Dieses Zertifikat ist im Preis der jeweiligen Prüfungsgebühr enthalten.

Für Seminare, Workshops oder Weiterbildungen kann eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt werden.

  1. Datenschutz

Personenbezogene Daten und geschäftliche Angaben werden ausschließlich zweckbezogen erhoben und verarbeitet. Eine Speicherung der Daten erfolgt nur, soweit es zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses notwendig ist. Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. (siehe detaillierte Datenschutzbestimmungen)

Ansprüche verjähren nach den gesetzlichen Bestimmungen.

Akademie für Tiertherapeutische Berufe GbR
Nicole Drüschler und Kerstin Mohrhardt
Hesselbergstraße 17, 61381 Friedrichsdorf
Tel. 06073 / 7248205
www.akademie-tiertherapie.de  –  info@akademie-tiertherapie.de